Chris praktiziert seit 20 Jahren Yoga, Meditation und unterrichtet seit mittlerweile 11 Jahren Yoga mit viel Power, Hingabe, Humor und schöner Musik.

Nebenbei hat Chris verschiedene Ausbildungen und Traditionen durchlaufen, wie Yoga Vidya – spirituelle Lebensberatung, Mentaltraining und neurolinguistisches Programmieren (NLP), mit Liebe heilen nach Inoeh (international network of esoteric healing), Reconnection nach und bei Dr. Eric Pearl und zuletzt eine schamanische Ausbildung in hawaischer Tradition der alten Kahunas (Schamaen von Hawaii und Polynesien) Hooponopono und Lomilomi und intensive hawaische Fastenarbeit zur Reinigung von Körper und Geist.

 

Nach vielen Jahren des klassischen Balletts hat Nina im Jahr 2005 Yoga für sich entdeckt. Yoga wurde für sie zum ständigen Begleiter und das Bedürfnis, ihre Begeisterung zu teilen, führte sie 2010 schließlich zur Ausbildung als Yogalehrerin nach den Standards der Yoga Alliance (200h RYT) zu AIRYOGA in München. Im März 2013 erweiterte sie bei Shiva Rea in Los Angeles ihr Spektrum um Prana Flow Yoga. Da es Nina immer unter den Nägeln kribbelt, noch mehr zu lernen, hat sie inzwischen eine weitere Fortbildung für Kinderyoga abgeschlossen und absolviert gerade bei Ralph Otto und Dr. Ronald Steiner die Ausbildung im Ashtanga Yoga.

Ihre Liebe gehört dem Vinyasa Flow, worin alle Bewegungen dem Rhythmus des Atems folgen, sodass man in seine innere Mitte eintauchen kann. Vinyasa Yoga beinhaltet klassische und innovative Aspekte des Yoga aus den Lehren von Krishnamacharya sowie Tantra, Ayurveda und Bhakti.

Ninas Unterricht ist dynamisch, kraftvoll aber auch introspektiv und meditativ – ihre Leidenschaft für Yoga in jedem Moment spürbar. Ihre authentische, aufmerksame und begleitende Art zu unterrichten ermöglicht es jedem Teilnehmer, ganz und gar bei sich anzukommen. In der alten Stanze erfüllt sie sich einen Traum: Menschen einen Raum zu erschaffen, an dem sie Yoga erleben können. Um dieses Erlebnis in möglichst vielen Facetten zu bieten, hat sie hier ein Team zusammengeführt, mit dem sie sehr glücklich ist – und ein bisschen stolz ist sie auch darauf.

In der Bewegung liegt die Kraft, in der Ruhe liegt die Kraft. Zwei Zitate, die schon immer fasziniert haben. Aber worin liegt denn nun die Kraft? Die ständige Neugierde auf das Leben haben Nic auf den Weg gebracht, beides herauszufinden. Und so suchte sie zuerst die Kraft in der Bewegung, machte 2006 eine Ausbildung zur Bühnenakrobatin und konnte seit dem nicht mehr aufhören Handstände zu machen. Sie liess nichts unversucht und nach der Geburt ihrer Tochter vor 8 Jahren führte sie ihre Freude an Bewegung zum Breakdance, Capoeira, Yoga, Klettern und zeitgenössischem Tanz.

Durch einen Bandscheibenvorfall bekam sie dann die Gelegenheit das zweite Zitat zu erkunden und die Kraft nicht mehr in der akrobatischen Bewegung sondern eher in der Ruhe zu suchen und zu finden. So bekam die Yogapraxis eine grössere Bedeutung in ihrem Leben. Die bewusste Ausrichtung des Körpers, in den Asanans gewann an Wichtigkeit und das „Zur-Ruhe-Kommen der Bewegungen des Geistes“ wurde zu einem Leitgedanken. Ihre Rückenschmerzen wurden besser und aus der Erfahrung von Bewegung und Ruhe entstand eine lebendige Mischung, die sich heute in ihrer Yoga-Praxis spiegelt.

Seit November 2015 ist Nic bei Ralph Otto in der Ausbildung zur „Inspired Ashtanga-Yoga Lehrerin“ (200h, AYA zertifiziert). Diese Ausbildung verbindet die Elemente Ruhe, durch die philosophischen Inhalte, Meditation und Pranayama und Bewegung durch die dynamische Praxis des Ashtanga.

Der Zauber liegt in der kraftvollen Bewegung ausgeführt in innerer Ruhe des Geistes.